Du kannst andere nicht verändern. Du kannst sie nur akzeptieren.

Du kannst andere nicht verändern. Du kannst sie nur akzeptieren.

Hinter diesem Spruch steckt mehr Weisheit als auf den ersten Blick zu erkennen ist: Unsere Persönlichkeit wird größtenteils durch die Gene bestimmt, ist also vererbt. Im Lauf des Lebens verändert sie sich zwar immer mal wieder in die eine oder andere Richtung, z.B. werden wir mit dem ersten Job in der Regel etwas gewissenhafter und im Alter etwas weniger offen für neue Erfahrungen. Aber diese Veränderungen bewegen sich in einem eher kleinen Rahmen. Niemand wird sich über Nacht vom Mauerblümchen in den Partylöwen verwandeln.

Das heißt nun nicht, dass man sich nicht verändern kann. Problematisches Verhalten wie z.B. Schüchternheit kann mit Mühe und Zeit abtrainiert werden. Auch soll dies keine Ausrede sein, um z.B. in andauerndem Chaos und Müll zu leben, nach dem Motto: “So bin ich eben”. Denn einzelne, bestimmte Verhaltensweisen lassen sich durchaus antrainieren oder abtrainieren, verändern oder verbessern. Aber eben nicht das ganze Wesen eines Menschen. Deswegen: Wir können andere nicht grundlegend verändern. Das ist ein Ding der Unmöglichkeit. Aber wir können sie akzeptieren, so wie sie sind.

~

Dieser Beitrag wurde unter Tipps & Selbsthilfe abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>