Ergebnis:

ETHS
ERFINDER
 

agiert Extrovertiert

denkt Theoretisch

interagiert Hart

lebt Spontan

emotional resistent

Weiter zur Auswertung

 

 

 

Dies ist ein durchschnittlich häufig vorkommendes Testergebnis im Typentest. Das Testergebnis kommt zu Stande durch folgende Antworten:

Extrovertiert: Mit anderen Leuten zusammen zu sein, gibt mir Energie; Bin gesprächig und ergreife meist die Initiative; Knüpfe schnell Kontakte und Beziehungen; Teile persönlichen Raum und Zeit meist problemlos mit anderen; Bin sehr aktiv und ruhelos;
Eine Tendenz zu diesen Antworten bedeutet eine Neigung zur der Persönlichkeitseigenschaft Extrovertiert. Im wissenschaftlichen Jargon wird dies Extraversion genannt. Von allen fünf Eigenschaften hat diese in der Regel den größten Einfluss auf unser allgemeines Verhalten.

Theoretisch: Arbeite gerne mit Theorien, Konzepten und Ideen; Interessiere mich für neue Ideen und Fantasie; Mag Unkonventionelles; Mag es, Gedankenspiele anzustellen und über komplexe Dinge nachzudenken; Bin offen für neue, unterschiedliche Meinungen und Ansichten;
Eine Tendenz zu diesen Antworten bedeutet eine Neigung zur theoretischem Denken. Im wissenschaftlichen Fachjargon nennt man dies Offenheit für neue Erfahrungen.

Hart: Stoße andere manchmal vor den Kopf; Sage direkt, was mich stört; Bemerke fehlerhaftes Denken oder Verhalten meiner Mitmenschen; Bei Konflikten bleibe ich hartnäckig; Der Nutzen für mich ist am Wichtigsten;
Eine Tendenz zu diesen Aussagen bedeutet eine Neigung zu hartem interagieren. Im wissenschaftlichen Fachjargon bezeichnet man dies als niedrige Verträglichkeit.

Spontan: Lasse die Dinge einfach auf mich zukommen; Mache ungern Termine und verpasse sie oft; Lasse mich von meiner Arbeit oder Zielen ablenken; Bin unordentlich und manchmal ungenau; Fange lieber etwas Neues an;
Eine Tendenz zu diesen Aussagen bedeutet eine Neigung zu spontanem Leben. Im wissenschaftlichen Fachjargon bezeichnet man dies als niedrige Gewissenhaftigkeit.

Resistent: Bleibe meist ruhig und gelassen; Mache mir wenig Sorgen; Wenn ich von anderen Signale der Ablehnung empfange, beeinflusst mich das kaum; Stress macht mir meist nicht viel aus; Meine Stimmung schwankt nur selten;
Eine Tendenz zu diesen Antworten bedeutet eine Neigung zur Resistenz gegenüber negativen Einflüssen. Im wissenschaftlichen Fachjargon bezeichnet man dies als niedrigen Neurotizismus.

Der Test und die Antworten sind eine vereinfachte Version des wissenschaftlichen Models der fünf einflussreichsten Persönlichkeitseigenschaften, der so genannten Big Five. Die Typenbeschreibung zu diesen Eigenschaften:

Weiter zur Auswertung