Persönlichkeitstest nach Jordan Peterson

https://understandmyself.de/

Verstehe dich selbst

Unter understandmyself.de gibt es die deutsche Übersetzung eines Big Five Persönlichkeitstests von Jordan Peterson. Dieser teilt jede der Big Five Eigenschaften in zwei kleinere Facetten auf. Diese Variante der Big Five habe ich im vorherigen Blogartikel Die Big Five unterteilt in 10 Facetten nach Peterson bereits analysiert. Was taugt nun der Test dazu, und lohnt es sich, 15 Euro dafür auszugeben?

Die Seite understandmyself.de ist eine quasi 1:1 Übersetzung der englischen Seite understandmyself.com, was man unter anderem an der amerikanisierten Schreibweise merkt oder z.B. an den konservativ/liberal Einordnungen in den Texten, die hierzulande  irrelevant sind. Die zunächst übermäßig positive Bewerbung des Ganzen auf der Startseite hat mich abgeschreckt. Solche Superlative wie “…erste Schritt um all deine Probleme…”, “…wahnsinnige Wissensvorsprung…” täuschen bei anderen Anbietern meist über fehlenden Inhalt hinweg und erinnern an Blender wie die Persönlichkeitstests von Insights MDI oder DISG. Die übertriebenen Formulierungen sind hier aber wohl der amerikanischen Vorlage geschuldet und sagen zum Glück nichts über die Qualität des Inhaltes aus.

Denn der Test auf der Seite ist wissenschaftlich fundiert und basiert auf einem frei zugänglichen Persönlichkeitsinventar der Big Five, dem IPIP (International Personality Item Pool). Die Aufteilung der Big Five Eigenschaften in 10 Facetten basiert ebenfalls auf einer wissenschaftlichen Studie. Beides sehr gut.

Kostenlos gibt es nur die Vorschau

Auf der Webseite gibt es einen Beispielbericht, der ausführlichst zeigt, wie das Ergebnis aussieht, dass man für 15 Euro erhält. Umsonst gibt es die Auswertung leider nicht, aber dafür muss man auch nicht die Katze im Sack kaufen. Die Texte sind ausführlich, gut verständlich und anschaulich geschrieben, stellen gerade für den Laien eine sehr gute Einführung in das Thema Big Five dar. Das Ergebnis geht genauer auf die Stärke der Ausprägungen der jeweiligen Testergebnisse ein, also niedrige, hohe, extrem hohe Ausprägungen, eine Balance in der Mitte, etc. Wer sich bereits ausführlich mit den Big Five beschäftigt hat, findet hier zwar kaum Neues. Aber dafür kann der Test ja nichts, und für diese Leute ist er auch nicht gedacht.

Ob einem das 15 Euro Wert ist, ist Geschmackssache. Ich bin immer ein Verfechter kostenloser Tests und finde es Schade, dass es bei diesem Test nicht sowas wie eine gratis Schnupperversion gibt. Dennoch finde ich, er bietet auf jeden Fall einen Gegenwert. In der englischen Version würde ich stark daran zweifeln, da dort nicht im voraus ersichtlich ist, wie die Auswertung denn nun genau aussieht. Der deutsche Beispielbericht gibt da allerdings ein gutes Bild ab was man erhält, nicht mehr und nicht weniger. Wem das zusagt, der kann bedenkenlos zugreifen.

Jordan Peterson

Interessant ist auch ein Blick auf die Person, die hinter der englischen Originalseite steht, der Psychologieprofessor Jordan B. Peterson. Dieser ist hauptsächlich bekannt geworden durch seine Youtube Videos und Interviews, sowie sein Buch 12 Rules for Life: An Antidote to Chaos. Ein erfolgreicher Lebensratgeber, in dem es unter anderem die banalen Tipps gibt, aufrecht zu stehen und Katzen zu streicheln, aber auch philosophische Gedanken. Die Meinungen und Aussagen von Jordan Peterson sind allerdings durchaus umstritten und mit Vorsicht zu genießen. Eine faszinierende Auseinandersetzung mit seinem Buch findet sich in dieser Talkrunde von RocketbeansTV:

Fazit

Unabhängig von diversen Kontroversen um Peterson lässt sich der von ihm angebotene Big Five Test komplett von der Person Jordan Peterson trennen. Denn der Test ist sachlich über jeden Zweifel erhaben und seine Interpretation davon eine sehr gut gemachte, wenn auch leider kostenpflichtige.

Eine kostenfreie Version eines Big Five Tests findet sich z.B. bei meinem Typentest XL.

Dieser Beitrag wurde unter Persönlichkeitstest abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Persönlichkeitstest nach Jordan Peterson

  1. Guten Abend der Herr!
    Ich kann deinen Lesern anbieten, statt für 15 für schlappe 12.90 zu machen, wenn sie a) den Test über den PayPal Link kaufen, der Preis dafür beträgt aktuell 13.90 Euro und b) sie im Gutscheincode-Feld am Ende des Formulars “TYPENTEST” eingeben, dann werde ich 1 Euro rückerstatten.

    Bezüglich der Sinnhaftigkeit des Testes: Es ist natürlich so, dass man hier ein Original Jordan Peterson Produkt kauft, wer ihn nicht kennt oder kein Fan ist dem kann das ziemlich egal sein. Nichtsdestotrotz ist der Ergebnisbericht massiv umfangreich und nicht nur im Bezug auf die eigenen Ergebnisse interessant, sondern auch, evtl vor allem, im Vergleich zu allen anderen.
    Jeder hat 2 oder mehr Dimensionen bei denen es ihn vom Hocker hauen wird, im Sinne von “Was, nur ich bin so” oder “Was, alle anderen sind genau so?!”

    Des Weiteren bekommt man sein Gespür dafür, welche Eigenschaften sich um ein Themengebiet “klumpen”, Jordan macht hierzu leider viel zu wenig und die Berühmtheit hat diesem aspekt wohl die Luft genommen. Wenn man mal weiß, welche Eigenschaften sich in einem “Becken sammeln, miteinander korrelieren, dann ist Eigen- sowie Fremddiagnose um so vieles einfacher….
    Beispiel: Wenn einer MEGA ordentlich ist, dann ist er (oder sie) auch sehr wahrscheinlich fleißig, arbeitsam, zuverlässig…. diese Methode lässt sich bei allen 5, wenn nicht 15 anwenden, vous comprenez, je pense :-) naja zuviel gelabert!
    Der Test ist das Geld für die Leute wert die in einer schweren Entscheidungssituation stehen – da die falsche zu treffen die nicht zur eigenen Persönlichkeit passt kann schwerwiegende Folgen haben, langwierig und finanziell kostspielig. Beruf, Beziehung, Lebensweg, etc.pp
    Sorr für den langen Schrieb, freue mich über die Verlinkung, Erklärungsvideos des Tests und der Ergebnisinterpretation, auch für Paare, werden auf dem Youtube-Kanal folgen https://youtube.com/c/JohnnyRockermeier
    Bis die Tage!

  2. Lars Lars sagt:

    Hallo Johnny,

    ja, das ist ein bißchen das Problem der 2 Facetten pro Eigenschaft, das manche Dinge untergehen und nicht ganz klar wird, dass jede Big Five Eigenschaft noch wesentlich komplexer ist als diese 2 Facetten. Ist immer das Problem bei Persönlichkeitstests: Lieber ein einfaches System das jeder gleich versteht? Oder ein komplexes mit mehr Hintergrund, bei dem man allerdings einige Leute verliert, weil es ihnen zu viel und zu kompliziert ist? Darauf gibt es keine eindeutige Antwort.

    Schöne Grüße
    Lars

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>