Internetsucht hängt mit niedriger Empathie zusammen

Gemäß einer aktuellen Deutsch-Chinesischen Studie gibt es Zusammenhänge zwischen verschiedenen Formen von Internetsucht und mangelndem Einfühlungsvermögen, der Empathie.

Empathieprobleme und Sucht

Internetsucht kann verschiedenste Formen annehmen und ist längst nicht mehr auf den Computer als Medium beschränkt, sondern greift dank Smartphones auch unterwegs um sich: die Sucht nach Onlinerollenspielen wie World of Warcraft, die Sucht nach Facebook und anderen Social Media Seiten wie Twittter oder Instagram, nach Handyspielen wie Candy Crush Saga, nach Internet-Pornographie, nach kompetitiven Spielen wie League of Legends, nach Onlineshopping, Onlineglücksspielen usw. Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen und wird durch das Fortschreiten der Technologie und der Verbreitung des Internets immer umgangreicher.

In einer aktuellen Studie wurden 600 Studenten aus China und Deutschland zum Thema des problematischen Internetkonsums befragt. Gerade im asiatischen Raum ist Onlinesucht ein noch viel größeres Thema als bei uns, extrem von einer Computerspielesucht Betroffene verbringen dort teilweise 24 Stunden nonstop am Computer, oft immer wieder und über längere Zeiträume, und unter Vernachlässigung sämtlicher Angelegenheiten ihres “Offline”-Lebens.

Unabhängig von Alter, Herkunft und Geschlecht der Betroffenen hat sich in der Studie gezeigt, dass die Neigung zur Onlinesucht Zusammenhänge mit niedriger Empathie aufweist. Menschen mit geringerem Einfühlungsvermögen sind demnach anfälliger für die diversen Onlinesüchte. Warum dies so ist, muss noch geklärt werden. Es mag aber damit zusammenhängen, dass Menschen mit geringerer Empathie die direkte Interaktion mit anderen Menschen schwerer fällt, weil sie deren Absichten und Gefühlslagen nicht so gut entschlüsseln können, und sich daher mehr zu unpersönlicheren Online-Aktivitäten hingezogen fühlen – bei denen (mangelndes) Einfühlungsvermögen keine große Rolle spielt.
~

Ähnliche Themen:

Quelle:
Melchers, M., Li, M., Chen, Y., Zhang, W., Montag, C., Low empathy is associated with problematic use of the Internet: Empirical evidence from China and Germany. Asian J. Psychiatry (2015), DOI:  Link

Bild von Patrick Brosset / Flickr

Dieser Beitrag wurde unter Persönlichkeit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>