Leserfrage: Warum beinhaltet der Typentest die negative Eigenschaft Empfindlichkeit?

Warum beinhaltet der Typentest die negative Eigenschaft Empfindlichkeit?

Antwort: Weil Empfindlichkeit ein wichtiger Teil unserer Persönlichkeit ist.

Es ist vollkommen in Ordnung, empfindlich zu sein. Empfindlichkeit ist zwar eine negative bewertete, aber auch eine ganz normale menschliche Eigenschaft. Der Fachbegriff hierfür ist Neurotizismus und bedeutet nicht das Gleiche wie der Begriff neurotisch. Neurotizismus basiert auf der Persönlichkeitspsychologie der Big Five, ist ein wichtiger, nicht wegzudenkender Teil der Persönlichkeit und des Verhaltens eines jeden Menschen. Ja, diese Eigenschaft ist negativ geprägt, denn das ist ihr Kern: Es geht um die Anfälligkeit gegenüber negativen Einflüssen. In der menschlichen Evolution hatte diese Eigenschaft unter anderem den Sinn, uns möglichen Gefahren und Probleme gegenüber zu sensibilisieren, anstatt diese sorglos zu ignorieren.

Da ich mit dem Typentest ein umfassendes Bild der Persönlichkeit bieten möchte, gehört dazu auch der Umgang mit negativen Emotionen in Form von Empfindlichkeit und Resistenz bzw. Resilienz.

Übrigens ist Empfindlichkeit wenig verwunderlich die Persönlichkeitseigenschaft, bei der sich die meisten Menschen eine Veränderung wünschen, siehe Artikel.

Selbst eine Frage stellen: lars@typentest.de

Dieser Beitrag wurde unter Leserfragen, TypenTest abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>