RIASEC Berufsinteressen Test

Das RIASEC Modell misst berufliche Interessen in sechs Themenbereichen.

Berufliche Interessen in sechs simplen Gruppen

Während Persönlichkeitstests in der Regel bestimmte Eigenschaften einschätzen, z.B. ob sich jemand eher introvertiert oder extrovertiert verhält, misst das RIASEC Modell Interessen, die sich auf die Berufswahl auswirken, z.B. die Vorlieben für handwerkliches oder künstlerisches Arbeiten. Es wurde 1977 vom Amerikaner John Holland entwickelt, hat eine starke wissenschaftliche Basis und wird bis heute für Studien und Forschungen benutzt.

RIASEC ist recht simpel aufgebaut und fragt sechs grundsätzliche Interessensgruppen ab: (Darunter jeweils die Zusammenhänge mit dem Standardmodell zur Einschätzung von Persönlichkeitseigenschaften, den Big Five).

  • R – Realistisch
    Handwerkliche und technische Tätigkeiten. Körperliche Arbeit, Arbeit mit den Händen und Arbeit im Freien.
    Keine Zusammenhänge mit den Big Five.
  • I – Investigativ
    Geistige und intellektuelle Aufgabenstellungen lösen. Untersuchungen, Analysen und naturwissenschaftliche Forschungen durchführen.
    Leichte Zusammenhänge mit Offenheit für neue Erfahrungen.
  • A – Artistisch
    Kreativ, künstlerisch und gestalterisch arbeiten.
    Starke Zusammenhänge mit Offenheit für neue Erfahrungen.
  • S – Soziale Orientierung
    Anderen Menschen helfen, sie beraten, pflegen oder unterstützen.
    Zusammenhänge mit Extraversion, Verträglichkeit und Offenheit.
  • (Enterprising) – Unternehmerische Orientierung
    Planen, verkaufen, andere Menschen anführen und konkurrenzorientiert sein.
    Deutliche Zusammenhänge mit Extraversion, leichte mit niedriger Verträglichkeit und niedrigem Neurotizismus.
  • C (Conventional) – Traditionelle/Geordnete Orientierung
    Sorgfältig organisieren, methodisch und strukturiert arbeiten.
    Deutliche Zusammenhänge mit Gewissenhaftigkeit.

Die sechs Interessensgruppen des RIASEC können hilfreich dabei sein, ein geeignetes Berufsfeld zu finden, dass den eigenen Interessen entspricht. Dabei muss berücksichtigt werden, dass nicht nur der Beruf an sich, sondern natürlich auch einzelne Firmen, Institutionen oder Abteilungen eine Rolle beim Ausleben dieser Interessen spielen. So können bestimmte Interessen bzw. bestimmtes Verhalten von der Arbeitsumgebung gefördert oder torpediert werden, z.B. im Fall einer sehr konkurrenzorienterten oder kreativ orientierten Arbeitsumgebung. Persönliche Interessen und die Ausrichtung der Umgebung müssen daher gleichermaßen berücksichtigt werden.

Simpler Aufbau bietet Vor- und Nachteile

Es gibt aber auch Kritik am RIASEC. Das Modell ist ursprünglich so ausgerichtet, das jedes Interesse andere ausschließt, z.B. Menschen mit sozialer Orientierung automatisch weniger investigativ sind und Menschen mit realistischer Ausprägung weniger sozial. Das lässt sich jedoch nicht in dieser Form verallgemeinern und ist auf viele Menschen bezogen schlicht falsch, was auch Studien zeigen. Das RIASEC Modell schafft auf diese Weise Stereotype und Klischees (z.B. der reservierte Wissenschaftler oder der chaotische Künstler), die zwar auf einige Menschen zutreffen, aber dafür andere Menschen in eine Schublade stecken, die ihnen nicht gerecht wird. Mit seinen 6 Typen nutzt das RIASEC Modell ein sehr grobes Raster, verallgemeinert zu sehr und betrachtet die verschiedenen Interessenfelder zu undifferenziert. Was ihm an Aussagekraft im Detail fehlt, macht es aber gleichzeitig auch sehr leicht verständlich und anwendbar.

Mit Sicherheit ist diese Simplifizierung der Grund, warum RIASEC so große Beliebtheit und weite Verbreitung innerhalb der Berufsberatung genießt. Gleichzeitig muss einem aber auch klar sein, dass diese Einfachheit auf Kosten der Genauigkeit geht, und die Ergebnisse daher wirklich nur unscharfe Wegweiser darstellen, und kein klares Bild der Berufsorientierung oder gar der Persönlichkeit.

Onlinetest

Insgesamt ist RIASEC ein bedingt empfehlenswertes und vor allem leicht verständliches Werkzeug zur Berufsberatung. Vorsicht ist geboten, wer eine Onlineversion des RIASEC machen möchte. Es gibt sowohl kostenpflichtige Versionen, als auch ein paar nicht so gut umgesetzte kostenlose Versionen. Für einen RIASEC Test Geld auszugeben ist jedoch nicht notwendig, denn unter stangl-taller.at gibt es eine gute kostenlose Version des RIASEC mit dem Namen „Situativer Interessen Test“, die auch eine ausführliche Auswertung bietet.
~

Ähnliche Modelle:

Quellen:
Zusammenhang zu den Big Five: The five-factor model of personality and Holland’s RIASEC interest types. Link
Kritik: Cross-cultural structural equivalence of RIASEC models and measures.  Link

Bild von Maik Meid

Dieser Beitrag wurde unter Persönlichkeit, Tipps & Selbsthilfe abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>