Die einfachste Art, Tagebuch zu schreiben: das 3-Punkte-Tagebuch

Jeden Tag einen Tagebucheintrag zu verfassen, fällt den meisten Menschen aufgrund mangelnder Zeit oder Lust schwer und nach wenigen Wochen ist das Vorhaben Tagebuch meist wieder vergessen. Abhilfe kann die Methode des 3-Punkte-Tagebuchs schaffen.

Einfach jeden Tag nur drei kurze Stichpunkte aufschreiben:

Das wahrscheinlich einfachste Tagebuch der Welt

Drei Stichpunkte pro Tag. Das ist Alles.

Wer mag, darf natürlich gerne ausführlicher schreiben. Das muss gar nicht auf Papier oder in einem klassischen Büchlein, sein. Gerade wer viel unterwegs ist, dem fällt der tägliche Eintrag in digitaler Form mit einer Tagebuch App (wie z.B. Diaro oder einer der vielen anderen verfügbaren Apps) wahrscheinlich leichter.

Alternativen beziehungsweise Ergänzungen zum 3-Punkte-Tagebuch: drei Dinge aufschreiben, für die man dankbar ist und/oder drei Dinge, die am nächsten Tag erledigt werden sollen. Statt jeden Tag Kleinigkeiten aufzuschreiben, sind diese Einträge auch gut wöchentlich machbar: was war besonders schön in der Woche, worüber konnte man sich besonders freuen, was hat einen überrascht? Und für die Erledigungen: welches Projekt soll weitergebracht/beendet/angefangen werden, welche großen oder kleinen Dinge will man anpacken? Für die Dankbarkeitseinträge gilt: statt möglichst viele oder verschiedene zu sammeln, lieber tiefer ins Detail gehen und aufschreiben, was genau einem daran Freude bereitet. Für die Erledigungen gilt Ähnliches: möglichst konkret aufschreiben, um was es geht, z.B. nicht “nächste Woche Sport machen”, sondern “Montags auf den Trimm-Dich Pfad und am Freitag ins Yoga gehen”.

Mit minimalem Aufwand können auf diese Weise nicht nur die Erinnerungen an vergangene Tage aufgefrischt, sondern auch die persönliche Dankbarkeit gefördert und zukünftige Aufgaben besser überblickt werden. Wer schon immer einmal Tagebuch schreiben wollte, startet am Besten gleich!
~

Verwandte Themen…

Dieser Beitrag wurde unter Tipps & Selbsthilfe abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>